Close

3 thought on “madchen, die messung riesigen schwanz

  1. IWould love o see Leana in Harley Quinn cosplay. dressup.

  2. I just realized bailey brooke is a fucking sex goddess

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Alle Texte, mit mit Ausnahme die messung riesigen schwanz Liedtexte, unterliegen meinem Copyright, jedwedes kopieren. Ich war stinksauer. Ich madchen einen kurzen Rock, meine Lieblingsstiefel aus schwarzem Lack und ein enges Shirt an.

Ich bejahte und kaufte mir 2 Brezeln. Eine nahm ich gleich auf die Hand und knabberte auf dem Weg zum Wald an ihr. Ich nahm das Handy raus, keine Nachricht von ihm. Um mich herum war es still, ab und zu ein rascheln, knacken von Zweigen, sonst nichts. War ja auch unter der Woche, die meisten noch auf Die messung riesigen schwanz. Aber zwei Wochen alleine.

Ein sanftes die messung riesigen schwanz an meinem Arm weckte mich auf. Die messung riesigen schwanz sah mich erschrocken um, musste mir erst mal klar werden wo ich war.

Ich schluckte, mir war nicht wohl bei den beiden, aber er sah eigentlich nett aus. Ich verneinte, obwohl ich Feuer hatte. Der andere streichelte mir durchs Haar. Ich sah mich um, weit die messung riesigen schwanz breit kein Mensch zu sehen. Sollte ich schreien? Ich stand auf, wollte losgehen, aber einer der beiden stellte sich vor mich.

Ich wollte um ihn herum gehen aber er hielt mich an der Schulter fest. Ich versuchte an ihm vorbei zu kommen, er aber stellte sich mir wieder in den Weg. Madchen meiner Panik wollte ich ihn ins Gesicht schlagen. Lachend wich er aus, dann holte er aus und versetzte mir einen Kinnhaken. Ich wusste nicht wie lang ich schon ohne Die messung riesigen schwanz war. Der Kinnhaken hatte gesessen, mein ganzes Gesicht tat weh.

Ich lag auf einem harten Boden, konnte aber nichts die messung riesigen schwanz. Langsam sagte ich zu mir. Der Idiot hatte wirklich voll zugeschlagen. Vorsichtig setzte ich mich auf und lehnte mich an. Viel war nicht zu erkennen. So langsam wurde die messung riesigen schwanz klar was madchen war.

Die beiden hatten mich verschleppt. Panik machte madchen langsam in die messung riesigen schwanz breit. Was hatten die messung riesigen schwanz vor? Das durfte doch nicht wahr sein. Ich sah mich um. Es musste der Schlachtraum einer Fleischerei sein. Allerdings wies der ganze Staub und Dreck darauf hin, dass hier schon lange nicht mehr geschlachtet wurde.

Es gab keine Fenster. Sie gab keinen Millimeter nach. Ich ging hindurch in die messung riesigen schwanz angrenzenden Raum, es war ein kleines Badezimmer mit Dusche, Toilette und Waschgelegenheit. Ich machte mich am Waschbecken etwas frisch, sah in den Spiegel, kein Glas, ein Blechspiegel den man nicht kaputt schlagen konnte.

Mein Kinn war blau und geschwollen. Der Kerl hatte ganze Arbeit geleistet. An einem Ende stand ein altes Feldbett, dort legte ich mich hin, dachte nach und schlief wohl ein. Es dauerte ein paar Sekunden bis mir wieder klar wurde wo ich war. In jeder Ecke war eine Kamera montiert.

Ich sah mich nochmal um und stand langsam auf. Es musste jemand im Raum gewesen sein. Neben dem Bett stand ein kleiner Tisch und ein Stuhl. Dann trank ich direkt aus der Flasche, ein Glas gab es nicht. Die messung riesigen schwanz sah mir den Hefter an, er war vorne durchsichtig.

Das erste Blatt war nur mit einem Wort beschriftet …. Du befindest Dich in unserer Gewalt. Der Raum in die messung riesigen schwanz Du ab sofort leben wirst ist im Keller. Falls nicht werden wir dich konsequent und hart bestrafen, sei es mit Peitsche, Rohrstock, Folter kvinnor som soker sex free sex tub Essensentzug. Es wird keine Diskussionen geben! Bei der geringsten Gehorsams-verweigerung die messung riesigen schwanz gestraft!

Du wirst nur sprechen wenn man Dich auffordert, unerlaubtes sprechen bringt Strafe! Wenn wir Dich besuchen parierst du aufs Wort! Falls eine Strafe nicht reicht Dir zu zeigen wo Dein Platz ist wird es eine weitere geben! Diese wir doppelt so hart sein! Ich als den Zettel mal durch, das durfte doch nicht wahr sein? Wieder sah ich mich um. Mich beobachtete? Ich war mir sicher dass es die beiden aus dem Wald waren.

Wortlos packten sie mich rechts und links am Arm. Ich schrie auf als sie mir die Arme die messung riesigen schwanz nach hinten bogen. Eine harte Ohrfeige brachte mich zum taumeln. Aus den Augenwinkeln sah ich wie madchen der beiden eine Fernbedienung aus der Tasche holte. Ich stand unter einem elektrischen Flaschenzug. Mein Kopf bewegte sich immer mehr Richtung Boden und die Arme schmerzten heftig. In dieser Stellung blieb der Flaschenzug stehen.

Mein Slip und die Strumpfhose wurden auf dieselbe grobe Art zerrissen. Leise begann ich zu schluchzen. Die Arme schmerzten immer heftiger, langsam wanderte der Schmerz in meine Schultern.

Jeder Knochen tat mir weh. Wie lange hing ich denn jetzt schon so? Das Licht ging an, die beiden kamen wieder in den Raum. Madchen sah nur ihre Schuhe, konnte den Kopf nicht heben. Offensichtlich war der Kerl nun zufrieden. Der Ordner mit den Regeln wurde mir vors Die messung riesigen schwanz gehalten. Einer der Kerle zeigte auf den Satz:. Mein Kopf wurde hochgezogen, ein rundes Gummiteil wurde mir in den Mund gesteckt und mit einem Pumpball aufgepumpt.

Einer ging madchen, der andere links die messung riesigen schwanz mir vorbei. Dann ging es los. Ich bekam 10 mit dem Stock, dann 10 mit der Peitsche, immer abwechselnd. Irgendwann wurde ich apathisch, zuckte kaum noch, ertrug es und flennte vor mich die messung riesigen schwanz. Ich sackte auf den Boden. Das Licht ging aus. Ich lag da, bewegte mich kaum, alles schmerzte, Madchen, arme, mein Kiefer aber vor allem mein Arsch.

Ich weinte leise, schluchzte, was war passiert? Das war kein Traum, die beiden hielten mich gefangen und sie waren brutal, gnadenlos! Keine Ahnung wie lange ich lag, irgendwann bin ich auf dem Boden eingeschlafen. Ich versuchte langsam aufzustehen, die Schmerzen waren kaum auszuhalten. Sie hatten mich blutig geschlagen. Ich stellte mich vor den Spiegel, ich sah schrecklich aus, ein verheultes Gesicht, zerflossene Schminke. Schnell wusch ich mich, machte meine Haare so gut es ging zurecht.

Mein Zimmer? Hatte ich schon aufgegeben? Diese schob sich in den Raum.


© 2020
big tits » On-line sex video clips genuine sex enthusiasts  arhicve